Die Veranstaltungen der letzten Woche

So 17.02.2019
20.00 Uhr
Musik   Schokoladen OPEN STAGE

play your songs unplugged!
starts between 8:30 and 9 pm. artists should arrive around 8 pm!

cozy athmosphere, perfect sound and support by our engineer, delicate tunes afterwords and delicious drinks!

Just you, perhaps a friend, not more than two instruments and two to four songs! no drums or bass amplifier!
just come over!

#openstageberlin

Sa 16.02.2019
19.00 Uhr
Musik   ATTILA THE STOCKBROKER and BARNSTORMER 1649 (Renaissancecore)

Aftershow: DJ Doc Webster (Punk/RockBlues/Soul u. Rock'n'roll)
Renaissancecore ­ Early Music meets Punk! Eine einzigartige Mischung ausMittelater, Folk und Punk. Krummhorn, Cornamuse, Rauschpfeife, 5unterschiedliche Blockfloten, Geige, Mandola, Mandocello, Gitarre, Bass,Schlagzeug und Gesang. Total einzigartig - es hort sich nicht nach etwasanderem an...

Attila ist seit fast 40 Jahre als Dichter und Liedermacher uberall in der Welt unterwegs: er hat mehr als 400 Konzerte in Deutschland solo und mit Band gespielt. Er prasentiert diesmal zusammen mit seiner Band Barnstormer (jetzt wegen der neue Musik absichtlich Barnstormer 1649 umbennant) ihr nagelneues Album ŒRestoration Tragedy¹ - ein wahrer Schnitt aus der revolutionaren Arbeitergeschichte Englands. Das Jahr ist 1649. Der englische Burgerkrieg ist endlich zu Ende. Der Konig wurde enthauptet, England ist Republik, die Welt steht auf dem Kopf! Die revolutionaren Arbeiterbewegungen - Levellers, Diggers und Ranters - versuchen, zum ersten Mal in der englischen Geschichte, eine neue, gleiche Welt zu bauen. Oliver Cromwell und die Grundbesitzer stehen dagegen... Attila hat daruber ein ganzes Album geschrieben, der Geschichte treu, mit verschiedenen Instrumenten aus der Zeitperiode. Und wie immer bei Attila, handelt es sich auch naturlich von heute! Die Band wird auch naturlich welche altere Lieder aus dem fruheren vier Barnstormer-Alben spielen, d.h. fast zwei Stunden Musik

Fr 15.02.2019
19.00 Uhr
Musik   SONIC BOOM: Black Heino (garage/post-punk, bln) & Gene Galaxo (garage pop, bln)

Aftershow DJ: Hunky Dory (garage/wave/indie)

Black Heino
aus Berlin Kreuzberg beweisen mit ihrer Mischung aus beinhartem Rhythm and Blues im Stil von The Who, Power-Pop im Stil von The Jam und Post-Punk im Stil von The Fall... nun ja, äh..eine Menge Stil. Mit "dekonstrustruktivem Rhythm and Blues" und hintersinnigen Texten beziehen sie Stellung gegen den Musealismus der Retromucke und formulieren Kritik an gegenwärtigen "Deutschen Zuständen". Live sind sie ein echt erfrischendes Erlebnis. Wie eine Wellness-Dusche mit dem Kärcher.

Gene Galaxo ist eine Berliner Band rund um den abgehalfterten Stubenhocker Berni. Mit dem Kneipenpoeten Johnnie und dem Fahrkartenverkäufer Stubbi. In Ihren Liedern schwelgen sie über Alltagsprobleme die viele Menschen nicht interessieren. Das letzte Bier ist alle und wird Elyas M’Barek demnächst Angela Merkel als Spitzenreiterin im Promibingo ablösen?
Ihre sehr ernstzunehmende Musik spielt zwischen Altherrenblues, tanzbarem Popwalzer und schwitzigem Rock, wie eine Achselhöhle nach dem sommerlichen Ravefestival.


Do 14.02.2019
19.00 Uhr
Musik   thirsty & miserable: BROM (Avant-Jazz/Punk, Moscow) + Kalmäuser (No Wave/Improv-Noise, Berlin)

Bromdoors 19:00 - show 20:00. aftershow tunes: dj rob-o-love (funk/post-punk/mutant disco/rap)
Kalmäuser

BROM (Avant-Jazz/Punk, Moscow)
https://brom.bandcamp.com/
+ Kalmäuser (No Wave/Improv-Noise, Berlin)
https://kalmaeuser.bandcamp.com/

doors: 19:00 - show 20:00
aftershow dj: rob (funk/post-punk/mutant disco - Tear Pop to Shreds)
presented by Beyond Booking + Thirsty & Miserable

---
If you ever had questions about ass-kicking but were afraid you'd get your ass kicked for asking...this is the time – because powerful punk-jazz trio Бром / Brom from Moscow meets no-wave heroes of Berlin Kalmäuser on stage of Schokoladen!

"...inspired by the notion of re-inventing the improvised spirit of hard bebop jazz for an age shaped by punk and hardcore, electronica and industrial, and a wide variety of other experimental and avant-garde influences." - Gigwise

Die Moskauer Brom experimentiert seit mehr als 10 Jahren mit jeder Art musikalischer Idiomen, reflektiert die Form und setzt die neuen Inhalte ein. Sanft begleitet „Brom“ den Zuhörer in die jazzige Eingangshalle, schlägt ihn dann mit zerklüfteten Riffs und taucht seinen Kopf in den Noise Pot.
Ihr letztes Album „Sunstroke“ (veröffentlicht via das österreichische Label Trost Records) ist bestimmt DAS heavy Album in der aktuellen russischen Szene, die sonst eben keine Metalszene ist.

Kalmäuser was founded in 2008 by Thomas Kranefeld (Herr Kranefeld) and Sebastian Fäth (Leaf Kickers, Awes, Ex-Amigo Tropical). The music is a dense, leftfield blend of instant composition, (old school) no wave, noise rock and avant noise. Or, as a concertgoer put it after a show, „You guys sound like a disturbing mix between Derek Bailey and Harry Pussy“
 

Mi 13.02.2019
19.00 Uhr
Musik   Fourtrack On Stage: Air Waves (Indie, NYC) + Susie Asado (Pop/Lyrik, Berlin)

präsentiert von ByteFM, Gaesteliste.de & Puschen, ab 22 Uhr: DJ verdeanita + kioskapart (Collage Co)
Air Waves (NY)
Let’s get it straight: das neue und dritte Air Waves Album ist ein großer Wurf. Während Nicole Scheit nun schon seit einigen Jahren von der eher unprätentiösen Seite Brooklyns aus sendet, ist Warriors (Western Vinyl) ein weiteres Meisterwerk intimer Betrachtung, queerer Identitätsverhandlung und fragiler Pop-Entwürfe: über 11 Songs spielt sich Scheit frei vom Vokabular gedämpfter Songwriter-Rhetorik, und findet mit ihrer leicht heiseren Stimme ein wunderbares Pendant in den synthetisierten Oberflächen wohl informierten 80er Jahre Yacht-Pops. Was manchmal so klingt als würde Thalia Zedek von Zoot Woman gebackupt werden, bleibt stets quirlig und repetitiv, hat fast durchgängig Radio-Potential und bricht trotzdem nie mit dem alten Indie-Lippenbekenntnis. Großartiges Songwriting for those in love with Cat Power, Frankie Cosmos, Beach House.

https://airwaves.bandcamp.com
http://westernvinyl.com/artists/air-waves

&
Susie Asado (Berlin)
Susie Asado lives in Berlin. That is the band, not the poem. The poem is by Gertrude Stein. Yes, there is such a poem. The band is not a poem. It is a band. Josepha writes the songs. She takes this very seriously, as she takes the band very seriously and of course the poem, that is Gertrude Stein very seriously. 

http://susieasado.com/
https://susieasado.bandcamp.com/

Di 12.02.2019
20.30 Uhr
Lesung   LSD - Liebe Statt Drogen

Micha, Volker, Uli, Tube, Spider, Ivo und Sascha präsentieren Geschichten, Lieder und Gäste.


close
das ist der text
please wait ...