Veranstaltungen

HEUTE IS
19.00 Uhr
Musik   little league shows prsnts: URLAUB IN POLEN (noise pop, kln) + GROW GROW (noise rock, bln).

doors pm, show 8 pm. after 10 pm: dj thirsty (noise rock/post-punk/...)

Little League Shows
 presents:

Urlaub in Polen /// noise-pop/exp, kln
GROW GROW /// noise rock/post-hc, bln

at Schokoladen. doors 7 pm, show 8 pm. aftershow tunes w/ dj thirsty (noise/post-punk/..., Thirsty & Miserable).
——————————————————————————
»Urlaub in Polen: Irgendwas zwischen Gitarrenmusik, Elektro und Noiserock, zwischen atmosphärischen Klangausfransungen, strangem Effektgefrickel und dadaistischer Textbastelei. Urlaub in Polen bestand anfangs aus dem Schlagzeuger Oliver Hilse und dem Multiinstrumentalisten und Gitarristen der Band Ken, Georg Brenner. Es wurde 1999 eine EP veröffentlicht. Mit Jan Philipp Janzen (auch Mitglied der Band Von Spar) als neuem Schlagzeuger erschienen danach fünf Alben...«

/// facebook.com/URLIPOL/ ///

»GROW GROW: Dual screaming vocals are wandering around the hammering drums tightly accompanied by a harsh aluminum bass guitar and cut through by noisy guitar sounds. Compared to bands like Jesus Lizard, Shellac, Ten Volt Shock, At the Drive-in, Dead Kennedys and Fugazi.«

/// growgrow.bandcamp.com ///

littleleagueshows.tumblr.comhttps://www.facebook.com/events/2051483188222170/

Do 22.02.2018
19.00 Uhr
Musik   little league shows prsnts: YACHT COMMUNISM (post-punk, bln) + NERVÖUS (hc/punk, bln)

doors 7 pm, show starts 8 pm. aftershowtunes w/ dj uzi (garage/punk/world wide good vibes).

Little League Shows presents:

Nervöus /// punk/post-hc, bln, Moment of Collapse Records
Yacht Communism /// post-punk/noise rock, bln

at Schokoladen. doors 7 pm, show starts around 8 pm.  aftershowtunes w/ dj uzi (garage/punk/world wide good vibes).
——————————————————————————
»YACHT COMMUNISM sind ein Berliner Quartett um Svffer-Frontfrau Leonie, dazu Ex- und immernoch-Mitglieder von Henry FondaThe Dropout Patrol und Trompetenvogel Trondheim , die seit knapp nem Jahr existieren. Ihr Sound kombiniert düsteren Post-Punk, angelehnt an Bands wie Unwound, Esben & The Witch, oder auch der psychedelischen Sonic Youth-Seite mit Dub- und Psych-Einflüssen, meist dominiert von dicken Basslines, und dem prägnant-schwebendem Gesang« (review: flight 13)

/// yachtcommunism.bandcamp.com ///

NERVÖUS » ...Punk, Hardcore und noch mehr düsterer Screamo. Ende? Nein, denn NERVÖUS aus Berlin gehen tiefer, verpacken das Chaos in ihre Kunst. Das Gesamtwerk ist tiefer als Genrestempel andeuten.« (review: ox)

/// wearenervous.bandcamp.com /// nrvs666.tumblr.com ///

littleleagueshows.tumblr.com

https://www.facebook.com/events/533552997006301/

Fr 23.02.2018
19.00 Uhr
Musik   READY STEADY GO: Bobkat' 65(Teenbeat/Kiddie Garage from Asturias-E) & No-Counts (Garage/Punk-BLN)

Aftershow DJ´s Beat Becker (Wrong Society), Suzy Creamcheese & Mr. Garage Records
Inspired by mid 1960s American "Teenbeat - Kiddie Garage" records, three friends from the North of Spain (Asturias) decide to form a band in March 2015. Their name is taken from the Bobkat model, manufactured by Harmony guitars during the mid 1960s. Focused on writing and performing songs in that mold, Ana (Guitar, Vocals), Paula (Bass, Vocals) and Diego (Drums) BOBKAT'65 performed their very first live gig six months later in Oviedo Asturias. The gig was followed by tours in Spain, France, England and Portugal. The trio was also booked for some festivals: 'Mini Gambeat' in Barcelona, Spain, 'Mess My Mind' in France, 'Garageville', in Hamburg, Germany.
BOBKAT'65 recorded their first songs with help from analog-only studio owner and producer, Jorge Explosion at his at Circo Perrotti Studios in Gijon. "GWANI", an original song named for Ana's loveable pet and "TIME", a song recorded in 1967 by Dexter & The Derbies, caught the ears of the Get Hip Recordings crew. By late spring, 2016, the single was issued, netting BOBKAT'65 positive reviews and more fans all over the globe. And that brings forth "THIS LONELY ROAD", the debut LP from BOBKAT'65 on Get Hip ranging from moody to 60's punk. The band captures new, original material alongside well-chosen obscurities recorded by American Teenbeat combos.

The NO-COUNTS – Moody punk aus Berlin
Die NO-COUNTS gründeten sich 1991 mit der Absicht, einen Garage-Punk Sound live umzusetzen wie er 1964-67 vorwiegend von amerikanischen Bands geprägt wurde. Ihr Sound besteht aus klassischem Garage-Punk mit Einflüssen aus Teen-Punk, Folk-Punk, Frat-Rock und ihren stilprägenden moody Shutdown-Punk-Balladen.
Gegründet 1991 spielen die No-Counts heute wieder im Original „Cold As Ice“ line-up mit Matsch (Bass, Gesang), Johnny (Gitarre, Gesang) und Ingo (Schlagzeug), die Trio-Besetzung, welche die Single "Cold As Ice" einspielte, die 1995 auf No-Fi Records veröffentlicht wurde. In den letzen Jahren spielten sie u. a. Shows mit den Masonics und den Satelliters und gehörten zum live Programm der Berlin Beat Explosion 2015. Die No-Counts sind die radikalste und rudimentärste Garage-Punk-Band, die Berlin je gesehen hat!

https://www.facebook.com/bobkat65band/
https://www.facebook.com/The-No-Counts-160097964048682/
https://www.facebook.com/events/168097357256615/

Sa 24.02.2018
21.00 Uhr
Party   Tear Pop to Shreds: disco not disco edition.

post-punk / mutant disco / funk / rap / ... w/ djs t. & r.

Tear Pop to Shreds: disco not disco Edition. tommy & rob (rhythm section of both BIG EATERTanning Bats) will put on a fine selection of post-punk / funk / mutant disco / rap tunes, with excursions into french wave, afrofunk and kraut jams. it's all about the groove. https://www.facebook.com/events/410349776064896/

So 25.02.2018
20.30 Uhr
Spezial   KNEIPE. cozy athmosphere, cheap beer, free kicker, exquisite music.


Mo 26.02.2018
21.00 Uhr
Party   Strange Tunes on Monday


Di 27.02.2018
20.30 Uhr
Lesung   LSD - Liebe Statt Drogen

Anschliessend: LAUT UND BILLIG - Der Wilde Gitarren Tresen
Micha, Volker, Uli, Tube, Spider, Ivo und Sascha präsentieren Geschichten, Lieder und Gäste.



http://www.liebestattdrogen.de/


Mi 28.02.2018
19.00 Uhr
Musik   Lofi Lounge presents: Disgusting Beauty (Indie/Berlin) + Risky Mondays (Indie/Berlin)

DJ Monophonic (Indie, Electro, Pop)
Disgusting Beauty

ist eine hypnotisierende Psych-Punk-Band aus Berlin. Anhand ihres DIY-Ansatzes erschaffen sie eine Synthese aus den verschiedenen Musikkulturen/musikalischen Hintergründen der Bandmitglieder, welche zu einem Rock’n’Roll des 21. Jahrhunderts verschmelzen. Im Sommer 2016 formierte sich das Projekt von Francisco Parisi und Silver Cendrey aus dem Versuch heraus, die Essenz langer Nachtspaziergänge in den düsteren Straßen Berlins festzuhalten. Im Laufe eines Jahres perfektionierten sie ihr Repertoire, bis sie sich Pete “The Chronic Avenger” Kolpalkov und Sam “Cocaine Freddy Fitzgerald” Campbell mit ins Boot holten, um ihren Sound auf ein nächstes Level zu bringen. Die bildhaften Texte Silvers wandern durch die wirbelnden Atmosphären von Franciscos Gitarre und lassen sich dabei von Petes (Synth) und Sams (Drums) treibenden Grooves leiten. Live bringen Disgusting Beauty so eine neue Vision elektronischer Rockmusik auf die Bühne.

Risky Mondays

RISKY MONDAYS − das klingt schon beim ersten Hören nach Abenteuer und Draufgängertum. Genau dieses Feeling schwingt im rockigen Indie−Track der kanadischen Wahlberliner mit. Die Single Dead To Me ist ein energiegeladener Song, der von den Bemühungen auf der Suche nach sich selbst erzählt, im Kontext einer sich ständig verändernden und weiterentwickelnden Gesellschaft. Treibende Drums und und eine markante Stimme untermalen musikalisch den inneren Weg zum Verständnis, der Erkenntnis, dass begangene Fehler im Leben oftmals die besseren Geschichten schreiben. http://www.facebook.com/Disgusting2Beauty
http://www.disgustingbeauty.com/
http://www.disgustingbeauty.bandcamp.com/
https://www.youtube.com/watch?v=7W7DSpb0bCs
https://soundcloud.com/riskymondays
https://www.facebook.com/RiskyMondays/

Fr 02.03.2018
19.00 Uhr
Musik   READY STEADY GO: Los Chicos del Pantano (Garage/Swamp Beats/Caveman Echoes) & The Act (Garage/Beat/Psychedelic) beide Berlin

Aftershow DJ´s by Eggeschegge & Guest
-Los Chicos del Pantano combine Trash with Psychedelia, Spanish with German and Sonic Experimentation with Garage Punk! We are the best flies you can find among so much TRASH!

-The Act mixing sixities garage beat with psychedelic grooves and paradox twists. The Band have released two EP's, the CD Doom Ditties and two 7” Austin Acid/White Lies and Do the Floor/Under a Waning Moon". Currently recording new songs due to be released early next year.
Influenced by 13 Floor Elevators, Captain Beefheart, Yardbirds, Sonic Youth, Joy Division



https://loschicosdelpantano.bandcamp.com/releases
https://soundcloud.com/the-act

Sa 03.03.2018
19.00 Uhr
Musik   Paper and Iron + thirsty & miserable: GUN OUTFIT (Paradise of Bachelors, L.A., California)

Gun Outfitdoors 19:00 - show 20:00
GUN OUTFIT (Paradise of Bachelors, L.A., California)
+ support

Peyote for the ears
nennt das Uncut Magazine Gun Outfit’s neues Album. Und dass die Band aus Olympa, WA (und nun L.A.) auf Out of Range mitlerweile fest durch Henry Barnes (der legendären Man Is the Bastard und Amps for Christ) ergänzt wird, deutet auf eine fortschreitende Vertiefung mit explizit, amerikanischen Kulturtraditionen jenseits ihrer psychogeografischen Peripherie. Wüste, Landschaft und Weite sind die mythologischen Koordinaten, die sich auf Gun Outfits fünftem Album (und dem zweiten für Paradise of Bachelors) mit perlenden Slide-Gitarren, losem Steelpicking und rostigem Bluegrass zu einem mehrdimensionalen Honkytonk verweben, dessen entscheidende Sehnsuchtsmomente vom nebulösen Wechselgesang Dylan Sharps und Carrie Keiths getragen werden. Doch was das Album-Info als 'desert-dusted' bezeichnet, ist keineswegs bloß eine eskapistische Reflektion auf das Schwinden des amerikanischen Traums, sondern vielmehr das halluzinatorisches Bekenntnis zur Einsamkeit per se. Für Fans von Steve Gunn, Townes van Zandt, Giant Sand, Sonic Youth, Velvet Underground, Lee Hazlewood.



https://gunoutfit.bandcamp.com/
http://www.paradiseofbachelors.com/gun-outfit/

close
das ist der text
please wait ...