Veranstaltungen

Sa 04.02.2017
19.00 Uhr
Musik   SONIC BOOM: Kaptain Kaizen (Lo-Fi-Punk/Süd West Deutschland) & Katschi (Rock...PunkRock?/Bln)

„Die Fragen immer dieselben und die Antworten auch, keiner schlägt sie nach in Büchern, sie kommen alle aus dem Bauch!“ - Kaptain Kaizen beobachten: Die Welt, ihre Mitmenschen und das, was die so machen. Und dann werden die Themen angegangen, die am meisten auf die Nerven gehen. Immer im Kampf zwischen resignieren und nicht aufgeben. Hauptsache ist: Bevor etwas klaglos abgenickt wird, eher in Frage stellen. Gründe dafür gibt es genug.
Verpacken tun das die vier Mitzwanziger in Deutschpunk, der genauso gut auch als harte Hamburger Schule oder Lo-Fi-Indie-Punk bezeichnet werden könnte. Auf jeden Fall vorwärtstreibend und durch die simple Formel Gesang-Gitarre-Gitarre-Bass-Schlagzeug in ihren Zutaten bestens beschrieben.

Katschi: Es geht um Rock, Alter

http://www.kaptain-kaizen.de/index.php
https://www.facebook.com/kaptainkaizen/
https://www.facebook.com/katschiband/

Do 23.02.2017
19.00 Uhr
Musik   SONIC BOOM: Lo Fat Orchestra (Elektro-Wave/Schweiz) & Die Tunnel (GaragePunkSynth/Berlin)

Hier ein ausgeborgter Artikel von Flight 13, der den Sound vom Lo Fat Orchestra gut beschreibt:
Ganz überraschend ein überfälliges neues Lebenszeichen in Form eines 7 Track starken Albums. 3 Jahre später schafft das Schweizer Trio es mühelos ihren selbst-kategorisierten "Elektro-Garage"-Stil in Richtung Wave und Indie auszubauen, was nicht nur am neuen Basser Roman (Deadverse) liegen kann. Attribute des neuen Sounds könnten lauten: tanzbar, urban, rau, catchy, dunkel und moderner. Der Opener und zugleich Titelstück drückt gleich diesen Stempel auf das Klangbild auf. Ein waviger Basslauf, getriggerte, hypnotische Drumparts, ein effektives Feedbackriff und ein unterkühlter Gesang: Effekte, die alle in der grandiosen Fanfare des Refrains zusammenfinden. Ein Hit, zweifellos. Minimalwave-Anleihen bei dem furiosen "Bankrupt Democracy", stoische Bassläufe bei "Hands are tied" und perfektes Coldwave-Drama im Closer "TE 230" mit seinen 6 min. Auffallend die kühlen neuen, assoziationsreichen Synthieflächen, die sich episch zum tanzbaren Fundament aufmachen. Das LFO ist grandios beim "Elektro-Wave" angekommen.



Die Tunnel-Hardcore basierter, kühl-psychedelischer Sound von einem Planeten, auf dem der Ostblock gewonnen hat, so als hätte Jerry Garcia Grateful Dead 1979 einem Vorort von LA mit Enver Hodscha, Damon Edge, Bruce Lee und Lassie gegründet

https://www.facebook.com/lofatorchestra/
https://thelofatorchestra.bandcamp.com/
https://soundcloud.com/lofatorchestra
https://www.facebook.com/throughbeingnew/
https://dietunnel.bandcamp.com/releases

close
das ist der text
please wait ...